aktuelle Information:

Delegationsreise nach Deutschland anlässlich der Messe „Biofach 2019“

Das Deutsch-Mongolische Kooperationsprojekt Nachhaltige Landwirtschaft (DMKNL) organisierte vom 11. bis 17. Februar 2019 eine erste Fachinformationsfahrt (FIF) in seiner dritten Projektphase, welche im Januar 2019 begann. Fachlicher Schwerpunkt der FIF war das Thema ökologischer Landbau. Teilnehmer der Reise waren Vertreter des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Leichtindustrie sowie der Agrarverwaltung aus dem Bayan Ullgii Aimag. Die Delegation wurde von Herrn Enkh-Amar (Leiter der Abteilung für politische Planung) geleitet und von Fachkräften des DMKNL sowie der IAK Agrar Consulting GmbH (IAK) begleitet.

Nach der Ankunft in Berlin Tegel fuhr die Gruppe nach Leipzig, wo sie sich bei der IAK über den ökologischen Anbau in Deutschland informierte, über die rechtlichen Rahmenbedingungen (EU Öko-Verordnung) sowie die Zulassung und Kontrolle von Biobetrieben. Als Referent war Herr Dr. Friedel (Leiter der Control Union Academy) eingeladen.

Auf dem Weg nach Nürnberg machte die Gruppe einen Abstecher nach Jena und besuchte das Landesamt für Landwirtschaft und Ländlichen Raum. Herr Peter Ritschel (Präsident des Landesamts) und Frau Dr. Gödeke (stellv. Leiter der Abteilung für landwirtschaftliche Erzeugung, Gartenbau und Bildung) berichteten über die Aufgaben des Landesamtes im Bereich ökologischer Landbau (u.a. als Öko-Kontrollbehörde) sowie die Entwicklung der ökologischen Landwirtschaft in Thüringen.

In Nürnberg wurde die Messe Biofach an zwei Tagen besucht. Die Biofach ist eine internationale Leitmesse für Erzeuger, Vermarkter, Verbände und andere Akteure aus dem Bereich der ökologischen Agrar- und Ernährungswirtschaft.

Sie fand zum 30. Mal statt, mit > 50.000 Fachbesuchern aus > 140 Ländern. Die Delegation gewannen vielfältige Eindrücke während der Besichtigung der Stände und der Gespräche mit Ausstellern. Intensive Fachgespräche wurden mit Verbänden (Naturland, Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch-Hall), Zertifizierungsorganisationen (CERES, ECO-Cert), Forschungseinrichtungen (FIBL) und dem Biosiegel (am Stand der BLE) geführt.
Nach dem intensiven Messebesuch besucht die Gruppe schließlich noch einen Naturland-Betrieb mit Milchkuhhaltung in Thüringen.

Zurück